Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Das Haus Piaget erhält für seine Kreativität einen Preis

Der Preis für die beste Uhrenkampagne des Jahres in der Cyber-Kategorie für den Film „Drache & Phönix“.

Die Uhrenkollektion Drache und Phönix

Am 26. Oktober fand die feierliche Verleihung der berühmten „Uhr des Jahres“-Preise statt, Auszeichnungen für die Kreativität und Innovationsfreudigkeit von Uhrenherstellern sowohl auf dem Gebiet neuer Produkte als auch hinsichtlich des Markenimages. Piaget gewann mit „Drache & Phönix“ den Preis für die beste Uhrenkampagne des Jahres in der Film/Cyber-Kategorie. 2012, das Jahr des Drachens, durfte man nicht verstreichen lassen, ohne dieses Fabelwesen gebührend zu feiern. Piaget ehrte es mit einer Uhrenkollektion von über 20 ebenso kostbaren wie poetischen Interpretationen des emblematischen „Drache und Phönix“ Motivs. Die im eigenen Hause entworfenen und entwickelten Stücke demonstrieren seltene Handwerkskünste von über 40 Berufen, die in der Piaget Manufaktur daran gearbeitet haben. Gold-Skulpturen und -Gravuren, Emaillieren in Verbindung mit der Grubenschmelztechnik, der Miniaturmalerei und dem Grand-Feu-Brennen: altüberlieferte Verfahren, die heutzutage kaum noch jemand beherrscht, im Dienste der hohen Uhrmacherkunst.                    

Piaget gewann den Preis für die Uhrenkampagne des Jahres 2012
Piaget gewann mit dem Film Drache & Phönix einen Kreativitätspreis

Um die aufregende Ausstrahlung dieser außergewöhnlichen Kollektion einzufangen, ersannen das Haus Piaget und die Agentur „Le Truc” eine Geschichte in Anlehnung an die Sage vom Drachen und dem Phönix, die in einem graziösen Tanz zum Klang von Geigenmusik erzählt wird. Wunderbar ungekünstelt und zugleich raffiniert erwecken die Fabelwesen die Zeitmesser zum Leben.

Die Jury von Ringier lobte die „starke Geschichte“ und „hohe Kreativität“. Sie empfahl „diesen Film in 3D anzusehen, um die Tiefe seiner Wunderwelt ganz genießen zu können.“

26.10.12 Preise und Auszeichnungen
Facebook Twitter Google Pinterest

(default title)