Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Schmuck-Kollektion Extremely Piaget

Kühne und leidenschaftliche Designs, inspiriert vom kreativen Erbe

Mit seinen fantasievoll geformten Schmuckstücken und Uhren in gewagten, fröhlichen Farben definierte das Haus Piaget die ungeschriebenen Gesetze der Branche immer wieder neu. Es bezauberte seine Kunden mit kühnen Kreationen, die sich in ihren Kombinationen aus Edelsteinen, Goldschmiedekunst, Haute Horlogerie und Haute Joaillerie unbekümmert über alle bestehenden Konventionen hinweg setzten und einen ungemein glamourösen, unverkennbaren Piaget-Stil schufen.

Nun stellt die Manufaktur eine neue, exklusive Capsule-Kollektion vor, die von der üppigen Opulenz aus Diamanten, Smaragden, Saphiren, Schmucksteinen und kunstvollen Goldschmiedetechniken der Haute Joaillerie-Kollektion Extremely Piaget inspiriert wurde. Mit grenzenlosem Einfallsreichtum und überlegener Beherrschung sämtlicher Handwerkstechniken verkörpern die neuen Stücke die überlieferte Leidenschaft für überraschende Kreativität und strahlendes Charisma. Wieder einmal steht der typische Piaget-Look im Rampenlicht.

Im Mittelpunkt dieser Extremely Piaget-Kollektion steht das Manschetten-Armband, ein Klassiker des Hauses seit seinen stilprägendsten Zeiten, bei dem exquisite Goldschmiede- und Fasserkunst besonders gut zur Geltung kommen. Drei typische Designelemente kennzeichnen es auf den ersten Blick unmissverständlich als Piaget-Kreation: Handgefertigte Goldgeflechte und -gewebe, die sich wie kostbare Stoffe an das Handgelenk schmiegen; Diamanten im Marquiseschliff – einer für die Manufaktur charakteristischen Ovalform, die optimales Funkeln gewährleistet, und das faszinierende Feuer leuchtend bunter Steine.

 

Das „Palast“-Muster verleiht der Außenseite des Armbands eine irisierende Oberflächenstruktur, die sich mit schimmernder Wildseide vergleichen lässt. Dank dieser exklusiven Piaget-Technik verschmelzen Uhrmacher- und Goldschmiedekunst absolut nahtlos zu einem kostbaren Schmuckstück. Das Manschetten-Armband aus Weiß- oder Roségold erstrahlt im Glanz eleganter Kaskaden aus funkelnden Brillanten. Die Piaget-Goldschmiede verstehen es aber nicht nur, ihrem Edelmetall außergewöhnliche Leuchtkraft zu verleihen, sondern verweben es auch zu komplexen „Torsade“-Mustern aus gedrehtem Golddraht. Kunstvoll miteinander verknüpft ergeben sie einen eng anliegenden, strukturierten Armreif und passenden Ring, von deren Roségold sich effektvoll türkise und blaugrüne Chrysokolle abheben. Unverwechselbar Piaget, diese Farbkombination! Das durchbrochene „Dentelle“-Muster eines weiteren Armreifs und Rings wirkt leicht und feminin wie zarte Spitze, der Brillantbesatz auf dem kunstvoll gearbeiteten Gold wie eine Diamantstickerei. Im gleichen luftigen Design gibt es auch eine lange Halskette aus Weißgold, die spielerisch das Licht einfängt und es über einen üppigen Schwall aus Diamanten und Türkisen ergießt.

Die Capsule-Kollektion führt das Piaget-Erbe furchtloser Neuerfindung von Uhren und Schmuckstücken für heute und morgen fort. Dank der Fantasie und des Könnens von Designern, Goldschmieden und Edelsteinfassern wird sie sich unaufhörlich weiter entwickeln und uns mit immer anderen strahlenden Kreationen überraschen, die aber stets im wahrsten Sinne des Wortes „Extremely Piaget“ sind.

26.02.16 Großveranstaltungen
Facebook Twitter Google Pinterest

(default title)