360box-openbubblechevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upCircumferenceclosecredit-cardsellipsisfacebookfiltersgeolocationgoheartHeightinstagramintjewelryLinkedinmagnifying-glassmailmenuminuspdfphonepluspointer-downpointer-upreturnshareshopping-bagSpeakerstorestwitteruserwatchesWechatweiboWidthYoukuyoutubeaeatbechcndedkesfifrgbhkieitjpkrlunlptrusetwus
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Ihre aktuelle Browser-Version lautet: .
Damit Sie die Informationen in Bezug auf Ihren Standort aufrufen können, empfehlen wir Ihnen diese Version:

    Uhrwerk 600P

    Das Tourbillon stellt zweifellos die emblematischste Komplikation der gesamten Uhrmacherkunst dar. Das von der Manufaktur Piaget entwickelte Uhrwerk 600P ist mit einer Höhe von nur 3,5 mm das flachste Formtourbillonwerk der Welt. Seine besondere schwerelose Schönheit verdankt es der Entscheidung Piagets für die fliegende Version. Zusätzlich unterstreicht ein „P“ für Piaget den optischen Effekt des bei 12 Uhr positionierten Tourbillons. Diese dekorative Initiale schafft allerdings eine Unwucht, die sich nur durch eine gekonnte, minutiöse Feineinstellung wieder ausgleichen lässt. Der aus 42 Einzelteilen in Titan gefertigte ultraflache Tourbillonkäfig wiegt nur 0,2 Gramm. Auf einer einzigen Achse aufgehängt, vollzieht er jede Minute eine Umdrehung. Das Uhrwerk 600P besitzt darüber hinaus eine Gangreserveanzeige bei 6 Uhr und ist mit den typischen visuellen Attributen der Schweizer Uhrenmarke, kreisförmige Genfer Streifen, perlierte Werkplatte, anglierte und von Hand gestreckte Brücken sowie gebläuten Schrauben veredelt.


    Uhrwerke mit großen Komplikationen

    Facebook Twitter Google Plus Pinterest

    (default title)