KOSTENLOSE RÜCKGABE & UMTAUSCH BIS ZUM 15. JANUAR 2020

Ihre aktuelle Browser-Version lautet: .
Damit Sie die Informationen in Bezug auf Ihren Standort aufrufen können, empfehlen wir Ihnen diese Version:

Nachhaltigkeit

Prix Romand Piaget Auszeichnung 2018 Bester Designer & Bester Goldschmied

Als Bewahrerin der traditionellen Handwerkskunst fördert die Maison Piaget auch die Entwicklung junger Talente, indem sie einen Prix Design und einen Prix Joaillier für die angehenden Juweliere und Goldschmiede des vierten Studienjahres an den Hochschulen für angewandte Kunst und Technik in der französischen Schweiz vergibt.

Seit drei Jahren hat Piaget diesen Preis auf folgende Juwelierschulen der französischen Schweiz ausgeweitet: Centre de Formation Professionnelle Arts (Berufsausbildungszentrum für angewandte Kunst, CFP Arts) in Genf, Ecole Technique de la Vallée de Joux (Technische Schule des Joux-Tals, ETVJ), Ecole des Arts Appliqués (Schule für angewandte Kunst, EAA) in La Chaux de Fonds und Association Romande des Métiers de la Bijouterie (Vereinigung der Juweliersberufe in der französischen Schweiz, ASMEBI).

Partnerschulen Prix Romand Piaget

Die Direktorin Marketing und Kommunikation der Maison Piaget Yacout El Glaoui hat den Preis Bester Designer und den Preis Bester Goldschmied im Rahmen einer Feier am 26. Juni 2018 in der Manufaktur Piaget in Plan-les-Ouates in Anwesenheit aller Schüler und deren Lehrer verliehen.

Prix Romand Piaget Auszeichnung 2018 Bester Designer & Bester Goldschmied

Der Prix Joaillier für die beste Anfertigung eines Schmuckstücks nach einem künstlerischen Entwurf ging an Julia Buttet, die am Centre de Formation Professionnelle Arts (CFP Arts) in Genf studiert. Der Prix Design für eine künstlerische und ästhetische Schmuck-Innovation zum Thema Sonne wurde an Félicien Riondel von der Ecole des Arts Appliqués de la Chaux de Fond (EAA) vergeben.

Die 2 Gewinner der Prix Romand Piaget Auszeichnung 2018 Bester Designer & Bester Goldschmied