360box-openbubblechevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upCircumferenceclosecredit-cardsellipsisfacebookfiltersgeolocationgoheartHeightinstagramintjewelryLinkedinmagnifying-glassmailmenuminuspdfphonepluspointer-downpointer-upreturnshareshopping-bagSpeakerstorestwitteruserwatchesWechatweiboWidthYoukuyoutubeaeatbechcndedkesfifrgbhkieitjpkrlunlptrusetwus
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Ihre aktuelle Browser-Version lautet: .
Damit Sie die Informationen in Bezug auf Ihren Standort aufrufen können, empfehlen wir Ihnen diese Version:

    Die Maison Piaget

    Die Maison Piaget

    ZULIEFERER

    Piaget unterhält eine Lieferkette, in der Menschenrechte, Arbeitsgesetze und die Umwelt respektiert werden.

    UNSERE ETHISCHEN GESCHÄFTSGRUNDSÄTZE

    Piaget hat bei der Durchsetzung ethischer und verantwortungsvoller Unternehmenspraktiken eine Pionierrolle gespielt. So gehört Piaget seit 2006 zu den frühen Mitgliedern des Responsible Jewellery Council und wurde 2011, 2014 sowie 2017 von ihm zertifiziert.

    Der Responsible Jewellery Council (RJC) ist eine Non-Profit-Organisation mit 1000 Mitgliedern weltweit, die Standards festlegt und zertifiziert. Ihr Ziel ist: „Förderung verantwortungsvoller Unternehmenspraxis in der gesamten Lieferkette der Schmuckbranche für Diamanten, Gold und Metalle der Platingruppe von der Mine bis zum Handel.“.

    Luxusschmuckmarke unterstützt Nachhaltigkeit

    EINE NACHHALTIGE LIEFERKETTE GARANTIEREN

    Um die Qualität unserer Lieferkette zu garantieren, müssen unsere Zulieferer:

    - entweder ein nach Unternehmenspraxis (CoP) oder Produktkettenstandard (CoC) zertifiziertes RJC-Mitglied sein

    - oder sich selbst durch die Unterzeichnung des Verhaltenskodex für Richemont-Zulieferer verpflichtet haben. Der Richemont-Verhaltenskodex beinhaltet 39 Prinzipien, darunter: allgemeine Anforderungen, verantwortungsvolle Lieferketten, Arbeitsbedingungen und Menschenrechte, Umwelt, nachhaltige Produktentwicklung sowie Umsetzung und Einhaltung. Die Zulieferer haben ihre Subunternehmer und Anbieter dazu anzuhalten, diese Prinzipien in ihre eigenen Unternehmensgrundsätze einzubinden. Piaget überprüft die Einhaltung des von ihnen unterzeichneten Verhaltenskodex regelmäßig durch Zulieferer-Audits. Piaget hält sich streng an das Washingtoner Artenschutzabkommen CITES.

    GOLD

    Piaget kauft Gold, wenn irgend möglich, von Zulieferern, die vom RJC nach CoP oder CoC zertifiziert sind. Andernfalls verlangt Piaget von den Goldlieferanten die Unterzeichnung des Verhaltenskodex. Zusätzlich führt Piaget regelmäßige Audits durch, um die Einhaltung des von den Zulieferern unterzeichneten Kodex zu überprüfen.

    CoC-zertifiziertes Gold stammt aus 3 Quellen: Gold aus RJC-zertifizierten oder Fairmined-Gruben, Recyclinggold (aus eingeschmolzenen Gold-Resten), Altgold (Gold das nachweislich von vor dem 1. Januar 2012 stammt).

    Der RJC-Produktkettenstandard (CoC) garantiert die verantwortungsvolle Goldgewinnung. Das heißt, dass die Produktion in jeder Stufe der Lieferkette konfliktfrei und verantwortlich ist.

    RJC CoC-Standard für Goldschmuck und Golduhren

    DIAMANTEN

    Piaget lässt beim Einkauf von Diamanten große Sorgfalt walten und kauft von RJC-zertifizierten Zulieferern. Zusätzlich überprüft Piaget beim Kauf von Diamanten die KPCS*-Zertifikate nach dem Kimberley-Prozess.

    *Das Zertifizierungsverfahren nach dem Kimberley-Prozess (KPCS) stellt hohe Anforderungen an Mitglieder, die Rohdiamanten-Lieferungen als ‚konfliktfrei‘ zertifizieren lassen, um zu verhindern, dass ‚Blutdiamanten‘ in den offiziellen Handel kommen.

    Diamanten-Lieferkette für Schmuck und Uhren
    Facebook Twitter Google Plus Pinterest

    (default title)