360box-openbubblechevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upCircumferenceclosecredit-cardsellipsisfacebookfiltersgeolocationgoheartHeightinstagramintjewelryLinkedinmagnifying-glassmailmenuminuspdfphonepluspointer-downpointer-upreturnshareshopping-bagSpeakerstorestwitteruserwatchesWechatweiboWidthYoukuyoutubeaeatbechcndedkesfifrgbhkieitjpkrlunlptrusetwus
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Ihre aktuelle Browser-Version lautet: .
Damit Sie die Informationen in Bezug auf Ihren Standort aufrufen können, empfehlen wir Ihnen diese Version:

    Uhrwerk 1270P

    Das Uhrwerk 1270P schöpft seine Stärken zugleich aus dem flachsten Formtourbillonwerk mit Handaufzug der Welt, 600P, sowie aus dem ultraflachen Automatikwerk mit Mikrorotor, 1208P. Es ist das erste ultraflache Automatikwerk mit einem Tourbillon, das Piaget herausbringt, misst nur 5,55 mm Höhe und glänzt sowohl mit technischen als auch visuellen Innovationen. Das 1270P ist ein wahres Haute Horlogerie-Werk mit der emblematischsten aller Komplikationen. Es bietet nicht nur die technische Meisterleistung, die 269 Teile dieser komplexen Mechanik auf engstem Raum unterzubringen – einige von ihnen sind nur 0,12 mm dick – sondern ebenfalls eine außergewöhnlich schöne Ästhetik. Selbstsicher und gekonnt setzt sich die umgekehrte Anordnung seiner Bestandteile über die Konventionen der Uhrmachertradition hinweg. So lässt sich der dezentrierte Mikrorotor auf der Zifferblattseite bewundern, wo er mit dem beeindruckenden, ebenfalls dezentrierten Tourbillonkäfig eine 8 bildet - eine Zahl, die unendliches Glück symbolisiert. Auch die Stunden- und Minutenzeiger sind dezentriert auf einer Sonnenguillochierung bei 5 Uhr angeordnet. Sämtliche sorgfältige Veredelungen des Uhrwerks sind sichtbar: die gelaserte Sonnenguillochierung des Zifferblatts, die zu den Zeigern hin spitz zulaufenden Indexe, die Betonung der Zähler, die Schwungmasse und das Tourbillon aus Gold. Wie als Echo zu den innovativen Verzierungen ist auf dem guillochierten Mikrorotor das traditionelle Piaget Wappen graviert. Der ebenfalls mit dem Piaget Wappen und der Gravur „1270P“ versehene Gehäuseboden besitzt zwei Sichtfenster: eines ermöglicht den Blick auf die Gangreserveanzeige, durch das andere lässt sich der Tourbillonkäfig beobachten.


    Uhrwerke mit großen Komplikationen

    Facebook Twitter Google Plus Pinterest

    (default title)